Dr. Lehmann GmbH & Co. KG

Keimgehalt

 

Biochema-Methode

Semiquantitative Keimgehaltsbestimmung

Mehr…

Zur Keimgehaltsbestimmung stehen verschiedene, auf die jeweilige Produktmatrix angepasste Verfahren zur Verfügung. Standard-Abimpfungen auf Platten oder Schrägagar-Röhren liefern kostengünstig halbquantitative Aussagen, die oft ausreichend sind.

Weniger…

Spiralplater

Quantitative Keimgehaltsbestimmung

Mehr…

Als präziseres System ist ein Spiralplater im Einsatz, der im erwartungsgemäßen Keimzahlbereich von ca. 10 kolonienbildenden Einheiten pro ml (KBE/ml) bis etwa 106 KBE/ml verlässliche Zahlen liefert.

Weniger…

Filtration

Quantitative Keimgehaltsbestimmung

Mehr…

Für die Untersuchung von nahezu sterilen Produkten, insbesondere Wasser, wird darüber hinaus auch ein Sterilfiltrationsverfahren angewandt. Bei zu erwartenden systemtypischen Keimen kann neben den breitbandigen Standard-Nährböden (CASO, Malzextrakt) auch mit Selektivnährböden gearbeitet werden, die oft bereits eine Grobidentifikation der Keimflora gestatten.

Weniger…