Dr. Lehmann GmbH & Co. KG

Keimidentifikation

Die Diagnostik mikrobieller Kontaminanten kann – je nach Aufgabenstellung – auf unterschiedlichem Niveau ausgeführt werden. Zur primären Charakterisierung dient unter anderem folgendes

  • Beurteilung des makroskopisch erkennbaren Wachstumsverhaltens auch auf Selektivnährböden
  • einfache Reaktionen, wie Gram-Färbung, Oxidase-Test
  • mikroskopische Methoden

Hierzu steht ein leistungsfähiges Mikroskop zur Verfügung, welches auch fluoreszenzanalytische Messungen erlaubt.

Ultimativ kann auch eine Massenspektrometrische Analyse zur Aufklärung der Keimidentität beitragen.